Helvetica Swiss Commercial Fund - Mietzinseinnahmen steigen im Geschäftsjahr 2021 um 8.2%

Helvetica Swiss Commercial

Rapport de gestion / Geschäftsbericht - Helvetica Swiss Commercial Fund - Mietzinseinnahmen steigen im Geschäftsjahr 2021 um 8.2%
(5720)

Circulaires internes

 GESCHAFTSBERICHT JÄHRLICH  

 

 

 

Helvetica Swiss Opportunity Fund – Mietzinseinnahmen des Helvetica SwissCommercial Fund steigen im Geschäftsjahr 2021 um 8.2% (CH0335507932)

 

Veröffentlichung des Jahresbericht per 31.12.2021

 

Zürich, 15. März 2022 – Der HSC Fund trägt dem erfolgreichen Geschäftsverlauf Rechnung und erhöht die Ausschüttung pro Anteil um rund 4% von CHF 5.10 auf CHF 5.30. Mit einer Ausschüttungsrendite von 4.6% gehört der HSC Fund zu den Ausschüttungsperlen am Schweizer Markt.

  • Immobilienportfolio erhöht sich leicht auf CHF 749.8 Millionen
  • Stabiler Soll-Mietertrag von CHF 45.4 Millionen dank aktivem Asset Management
  • Mietzinseinnahmen sind um 8.2% auf rund CHF 42 Millionen angestiegen
  • Unveränderter Nettoertrag von CHF 27.7 Millionen (2020: CHF 27.3 Millionen)
  • Vermietungsstand bleibt bei 93.1% auf hohem Niveau bestehen
  • Höherer Inventarwert (NAV) pro Anteil von CHF 116.04
  • Überdurchschnittliche Performance von +10.38% gegenüber der Benchmark SXI Real Estate Funds Broad (+7.32%)

Erfolgsrechnung
Einmal mehr zeigt sich der Geschäftsimmobilienmarkt als äusserst stabile Anlageklasse. Die Mietzinseinnahmen des Fonds sind um mehr als 8% auf rund CHF 42.0 Millionen (Vorjahr: CHF 38.7 Millionen) gestiegen. Der Anstieg erklärt sich hauptsächlich dadurch, dass die im 2020 getätigten Zukäufe nun erstmals für die gesamte Jahresperiode erfolgswirksam waren. Der gegenüber dem Vorjahr unveränderte Soll-Mietertrag von CHF 45.4 Millionen setzt sich zusammen aus Gewerbe- und Büronutzung  (69%), gefolgt von Verkaufsnutzungen (23%), Parkplätzen (6%) und Wohnen respektive diverse Nutzungen (2%).

Auch wenn sich der Vermietungsstand im vergangenen Geschäftsjahr von 94.6% auf 93.1% leicht reduziert hat, konnten dennoch erfreuliche Vermietungserfolge erzielt werden. Dank zielführendem, aktivem Asset Management wurden im Berichtsjahr Mietverträge über rund 5'600 m2 mit durchschnittlich 5 Jahren fester Laufzeit neu abgeschlossen. Dies zeigt, dass die Vermietbarkeit sowie die Objektratings der 35 im HSC Fund gehaltenen Liegenschaften hoch bleiben.

Der Marktwert des Bestandsportfolios erhöhte sich per Jahresende leicht auf CHF 749.8 Millionen (Vorjahr: CHF 743.9 Millionen). Der Anstieg von CHF 5.9 Millionen ist auf Investitionen von rund CHF 4 Millionen, auf die Senkung der Diskontierungssätze von 3.82% auf 3.68% sowie auf Vermietungserfolge zurückzuführen.

Dass die Erfolgsrechnung mit einem tieferen Gesamterfolg von CHF 25.9 Millionen (gegenüber CHF 32.4 Millionen Ende 2020) abschliesst, hängt mit den nicht realisierten Kapital- und Wertschriftengewinne in Höhe von CHF 2.0 Millionen zusammen. Im Vorjahr betrug diese Position noch CHF 8.7 Millionen.

Vermögensrechnung
Das Gesamtfondsvermögen betrug per Jahresende CHF 781.3 Millionen (Vorjahr: CHF 770.1 Millionen) und liegt damit 1.5% höher als Ende 2020. Der Verkehrswert der Liegenschaften ist um 0.8% auf CHF 749.8 Millionen angestiegen. Die Aufwertung des Gesamtportfolios um CHF 6 Millionen erklärt sich durch aktivierte Anlagekosten, Investitionen und Aufwertungen.

Nach Abzug aller Verbindlichkeiten und Liquidationssteuern bewegt sich das Nettofondsvermögen Ende 2021 mit CHF 503.9 Millionen leicht über dem Vorjahresniveau von CHF 500.2 Millionen. Somit stieg der Nettoinventarwert pro Fondsanteil von CHF 115.17 auf CHF 116.04. Bereinigt um die Ausschüttung entspricht dies einer Anlagerendite von 5.4%.

Ausschüttung und Performance
Das solide Ergebnis des HSC Fund spiegelt sich auch in der Performance wider. Gegenüber der Benchmark SXI Real Estate Funds Broad, die 2021 um 7.32% zulegte, betrug die Performance der Fondsanteile überdurchschnittliche 10.38%.  Dies zeigt, dass mit einem auf langfristige Werterhaltung ausgelegten Immobilienfonds stabile Ausschüttungsrenditen und Performance erzielt werden können. Die solide Vermögenssituation hat es der Fondsleitung ermöglicht, die Ausschüttung pro Fondsanteil um fast 4% auf CHF 5.30 zu erhöhen. Damit bleibt die Ausschüttungsrendite gegenüber der Vorjahresperiode stabil bei hohen 4.6%. Das Ex-Datum für die Ausschüttung ist der 27. April 2022, die Ausschüttung erfolgt am 29. April 2022.

Ausblick
Für das laufende Geschäftsjahr ist die Fondsleitung weiterhin optimistisch. Die bereits im vergangenen Jahr eingeleiteten Massnahmen im Asset Management haben Wirkung in Form von Vermietungserfolgen gezeigt. Diese Bestrebungen werden 2022 weiter fortgesetzt und dürften sich sowohl positiv auf den Vermietungsstand als auch auf die Restlaufzeit der Mietverträge auswirken. Ein besonderes Augenmerk wird zudem auf eine gute Mieterstruktur sowie auf portfolioadäquate Lagequalitäten gelegt. Sollten sich im Verlaufe des Jahres weitere Kaufgelegenheiten bieten, würde das Portfolio des Fonds selektiv erweitert werden.

 

Quelle : Helvetica Property Investors AG 

 

 

 



Medienmitteillung DE (15.03.2022).pdf...

Jahresbericht DE (31.12.2021).pdf...