SenioResidenz AG – Ordentliche Generalversammlung 2022 genehmigt alle Anträge des Verwaltungsrats

SenioResidenz Ag

Communication/Mitteilungen - SenioResidenz AG – Ordentliche Generalversammlung 2022 genehmigt alle Anträge des Verwaltungsrats
(5809)

Circulaires internes

MITTEILUNGEN

 

 

SenioResidenz AG – Ordentliche Generalversammlung 2022 genehmigt alle Anträge des Verwaltungsrats (CH0384629934)

 

Zürich, 30. März 2022

 

An der heutigen ordentlichen Generalversammlung der SenioResidenz AG (BX Swiss AG: SENIO) wurde allen Anträgen des Verwaltungsrats mit eindeutigem Mehr zugestimmt. An der Generalversammlung waren insgesamt 636’989 Aktienstimmen vertreten, was 24.9% der Stimmrechte entspricht.

 

Die Generalversammlung stimmte den Anträgen des Verwaltungsrats wie folgt zu:

 

·       Der Lagebericht, die Konzernrechnung sowie die Jahresrechnung für das Geschäftsjahr 2021 wurden genehmigt.

·       Dem Vergütungsbericht 2021 wurde in einer Konsultativabstimmung zugestimmt.

·       Das statutarische Bilanzergebnis von CHF -4'628’588 wurde auf neue Rechnung vorgetragen.

·       Den Organmitgliedern der Gesellschaft wurde für ihre Tätigkeit im Geschäftsjahr 2021 Entlastung erteilt.

·       Michel Vauclair, Arthur Ruckstuhl, Peter Mettler, Patrick Niggli und Thomas Sojak wurden als Mitglieder des Verwaltungsrats in Einzelwahlen für eine Amtszeit von einem Jahr wiedergewählt.

·       Michel Vauclair wurde als Verwaltungsratspräsident für eine Amtsdauer von einem Jahr wiedergewählt.

·       Thomas Sojak und Patrick Niggli wurden in Einzelwahlen als Mitglieder des Vergütungsausschusses für eine Amtsdauer von einem Jahr wiedergewählt.

·       Als unabhängige Stimmrechtsvertreterin wurde Schilter Rechtsanwälte GmbH, Zug, und als Revisionsstelle PricewaterhouseCoopers AG, St. Gallen, für jeweils eine Amtsdauer von einem Jahr wiedergewählt.

·       Die maximale Gesamtvergütung der Mitglieder des Verwaltungsrats für das Geschäftsjahr 2023 von TCHF 150 wurde genehmigt.

·       Die maximale Gesamtvergütung der Mitglieder der Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2023 von TCHF 2‘000 wurde genehmigt.

·       Die Generalversammlung beschloss die vom Verwaltungsrat beantragte Kapitalherabsetzung durch Nennwertrückzahlung von CHF 1.90 pro Namenaktie. Der Nennwert pro Namenaktie beläuft sich neu auf CHF 44.20. Nach den gesetzlich vorgeschriebenen Schuldenrufen wird der entsprechende Artikel 3 der Statuten bei Vollzug der Nennwertrückzahlung angepasst. Der Vollzug der Kapitalherabsetzung und die Auszahlung des Nennwertrückzahlungsbetrags finden voraussichtlich Mitte Juni 2022 statt.

·       Die Generalversammlung beschloss, wie vom Verwaltungsrat beantragt, das bestehende genehmigte Kapital von CHF 8'759'000.00 (190'000 vollständig zu liberierende Namenaktien) aufzuheben. Dieses wurde unter einem weiteren Traktandum durch neues genehmigtes Kapital ersetzt.

·       Die Generalversammlung stimmte der Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals im Maximalbetrag von CHF 11'271'000.00 zu. Der Verwaltungsrat ist ermächtigt, bis zum 29. März 2024 das Aktienkapital durch Ausgabe von höchstens 255‘000 vollständig zu liberierenden Namenaktien von je CHF 44.20 Nennwert im genannten Maximalbetrag zu erhöhen. Artikel 3a der Statuten wird entsprechend angepasst.

 

Quelle : SenioResidenz AG